Unser Dorf soll schöner werden

so die Überschrift des mehr als kleinen Bildes  im Bad Königer Anzeiger Ende April diesen Jahres. Es zeigte, wenn auch wesentlich kleiner als unser obiges Bild, den Zustand der Front des Geschäftshauses. Und dieser bestand nicht erst seit gestern oder seit letzter Woche,  sondern, so war zu lesen, seit nunmehr 8 Monaten.

Ende 2020, so wurde uns auf Nachfrage berichtet, sei das Schaufenster des Hauses durch ein von der Straße abgekommenes Auto beschädigt worden. Die Versicherung des Autofahrers habe zwar den Schaden beglichen, allerdings sei der Eigentümer des Geschäftshauses nicht Willens den Schaden reparieren zu lassen. Das mag durchaus auch an der Tatsache liegen, dass die Geschäftsräume bereits seit Monaten nicht mehr vermietet waren . Wobei natürlich die „wenig schöne Front des Geschäftshauses“, die Attraktivität des selben nicht verschönert und die Chance die Geschäftsräume zu vermieten nicht erhöht und auch das Straßenbild, das sich hier zeigt, nicht optimiert.  Die Wirkung des direkt angrenzenden Schaufensters, das mit Liebe, Sinn und Verstand bestückt wurde, leidet ebenfalls unter dem Gesamteindruck der Schaufensterfront des Geschäftshauses.

Ist das ein Anblick in einer Geschäftsstraße, den wir uns in unserer Kurstadt wünschen?

Wer könnte hier eine Lösung herbei führen?

Diese Überlegung führte zur Anfrage der Grünen Bad König , die wir am 06.05.21 schriftlich direkt an den Bürgermeister der Stadt Bad König richteten.

Auch wenn wir bis heute ( Juli 21 ) keine Antwort auf unsere Frage bekommen haben, so hoffen wir doch auf eine Änderung des Zustandes der Schaufensterfront in der Bahnhofstraße 7. Bad König

 

Nach unseren Informationen  wurde der Eigentümer des Gebäudes von der Stadtverwaltung angeschrieben, reagierte aber nicht auf das Schreiben. Eine Telefonnummer sei nicht in Erfahrung zu bringen. Auch der Mieterin der linken Geschäftsräume des Geschäftshauses Bahnhofstraße 7, sei diese nicht bekannt.

mmmmmmmmmmmmm

Der hier beschriebene Zustand des Gebäudes Bahnhofstr.8 und der Bahnhofstraße insgesamt,  wurde ebenfalls, nicht nur von Frau Doblas,  im 1. Bürgerforum zum IKEK ( integriertes, kommunales Entwicklungskonzept) im Juli 2021 thematisiert.

mmmmmmmmmmmm

Am 18.10.21 findet das 2. Bürgerforum zum IKEK statt. Ob der Zustand der Bahnhofstraße und des Geschäftsgebäudes mit der Hausnummer 8 wieder thematisiert werden wird?

Wir bleiben dran

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel